Archiv des Autors: tantieme

Wer hat Petersilie dabei? oder Huh! (03.08.2016)

(Kurze Anmerkung: Der Autor kann sich aus Gründen der geräuschtechnischen Reizüberflutung nur partiell und mit subjektiver Verzerrung an die Geschehnisse des letzten Mittwochs erinnern…)

Es ist kurz nach 20 Uhr, als ein Raunen über die (noch) spärlich besuchte Prager Scholle geht: Islandese erscheint munter plaudernd am Seitenrand. Wilde Begrüßungsorgien legen erst mal für mindestens 15 Minuten die Kelschs lahm. Gegen 20.30 hat sich dann endlich unser Capo sein Lieblingsteam (Bunt) zusammengestellt und es kann losgehen. Und es wird sehr laut werden. Islandese ließ sich trotz gefühlter Badelatschen dazu überreden barfuß das Tor der Bunten zu hüten. Ob das eine gute Idee war? Jedenfalls wurde fortan bis zum Ende des Spiels jede noch so unerhebliche Begebenheit vom Torwart (dessen sportliche Leistung übrigens trotz oder wegen Barfüssigkeit bockstark war) der Bunten lautstark kommentiert, Mitspieler angeraunzt, Mitspieler angewiesen, Mitspieler über den ganzen Platz geschickt, Gegner verhöhnt, Gegner in Trashtalk verwickelt, Gegner verunsichert. UND DAS IN EINER UNGLAUBLICHEN LAUTSTÄRKE UND FREQUENZ! HUH!

Zurück zum Spiel. Die Bunten begannen mit starkem Zug zum Tor, doch fehlte erst mal die Fortune. Als dann endlich der Bann gebrochen war schien es, als würde es ein sehr einseitiges Spiel werden… was es auch wurde, da es bei den Orangenen an allen Ecken und Enden (siehe 1. Halbzeit VFB vom Montag)  haperte. Vorne zu harmlos und verspielt, das Mittelfeld nicht vorhanden, keine Ballsicherheit, haarsträubendes Abwehrverhalten, unsichere Torwartleistungen etc. (der Autor war das Paradebeispiel!).  Komischerweise konnte sich Bunt dennoch nie richtig absetzen, da auch dort nicht alles rund lief. So blieb fast bis zum Ende des Spiels eine gewisse Spannung erhalten…

Fazit: Der Meister lief viel, Steffen und Thomas versuchten das Spiel aufzuziehen, Albin dirigierte verzweifelt seine indisponierten Orangenen, Tobi H. rackerte, Martin hatte lange Füße, Jochen hatte kein Glück, Ralf bolzte, Roman rannte, Albi irrlichterte, Götz kämpfte, Armin versuchte, Marcus dribbelte sich fest, Igor verzweifelte und vor allem: ISLANDESE REDETE, SCHRIE, BELEIDIGTE UND DIRIGIERTE.

(Beim Darko wurden wir dann in die Feinheiten der isländischen Namensgebung eingeführt.)

Bunt – Orange 8-5 (oder 8-6?)

Bunt: Thomas, Steffen, Ralf, Meister, Martin, Roman, Islandese
Orange: Albin, Albi, Armin, Tantieme, Götz, Igor, Tobi H., Marcus
(habe ich jemanden aus oben genannten Gründen vergessen?)

MotM:  Natürlich: HUH! (Islandese)

(Ach ja: der Zeh. und der Thomas.)

Advertisements

Die Tiger Wahrheit

http://www.der-postillon.com/2015/10/filmriss-stefan-effenberg-nach.html?m=1

Jobangebot

für alle Kelschs die noch nicht augelastet sind:

http://www.spiegel.de/sport/fussball/finnischer-fussballverband-sucht-per-stellenanzeige-nationaltrainer-a-1045530.html

Video

Was macht eigentlich…

Thomas Berthold?
Der hat Zeit, sicher auch für den VfB.

PS: Bin morgen nicht da, das Länderspiel ruft.

Kabinenparty mit LKW, 4. Dezember 2013 AD

Da wir heute schon Dienstag haben und ich meine allwöchentliche Kelschlektüre vermisst habe, muss ich sie dann eben selber verfassen (keine Ahnung, ob ich das dann auch lese).

Zuerst zur Nebensache:
Gespielt wurde auch. (Ich weiß allerdings gar nicht mehr, ob ich mit oder ohne Leibchen gespielt habe, ich glaube ohne. Bunt.) Nach einer ausgiebigen Runde Schweinchen in der Mitte wurden endlich Teams gebildet. Und Bunt erwischte den besseren Start, oder besser die bessere erste Hälfte und zog den Orangenen (Gelben!) leider nicht mit der notwendigen Konsequenz davon, was sich später rächen sollte. (Der Autor dieser Zeilen hätte das ganze Spiel in der Kabine bleiben sollen. Nach vorne ging nix und nach hinten verteilte er großzügig Scorerpunkte, auch die Torwarthandschuhe waren nicht unbedingt seine Freunde).
Irgendwann war es dem Obi von Orange zu bunt und er beschloß der Dominanz der Bunten ein Ende zu setzen und nahm das Spiel in die Hand. Zu allem Überfluß kam dann auch noch der Micha in Straßenschuhen vorbei und von da an wurden die bisher latent selbstgefälligen Bunten vermöbelt. Das Spiel drehte sich endgültig und wurde zu einer sehr einseitigen Geschichte. Orange gewann mit gefühlten 5 Toren Unterschied. (Leider hat sich der Chronist später zu viele LKWs und Biere einverleibt, dass sein Gedächtnis diesbezüglich enorme Lücken aufweist. Vielleicht war es nur Selstschutz.)

Nun zur Hauptsache:
Der Bernd (der wegen der kulinarischen Vor- und Nachbearbeitung leider nicht mitspielen konnte) ließ seiner volmundigen Ankündigung Taten folgen: Etliche heiße Laiber Leberkäse warteten auf die augezehrten Kelschs in der Kabine, die sich auch nicht lange bitten ließen und sich wie ein Rudel Wölfe auf das Schwaben-Brät warfen. Da der Bernd alles richtig machen wollte hatte er auch noch den Ollo zur Getränkeversorgung angestiftet, so dass die regionalen, isotonischen und köstlichen Kaltgetränke in Strömen flossen.

Danke.

Orange (GELB) – Bunt 12-8 (???)
Bunt: Martin, Roman, Ollo, Andi, Tantieme, Manu
Orange: Niki, Obi, Meister, Marco, Tobi H., Micha (ab 70.)
MotM: Bernd (das BROT!)

PS: Wann wird gewichtelt Mittwoch vor Weihnachten, oder Special-Termin?

Bild

Herrlich!

Bildschirmfoto 2013-09-10 um 15.25.29

Link

loddarholdingthings.tumblr.com

loddarholdingthings.tumblr.com

Loddar!

Video

Falscher Hase

Endlich hat jemand mal meine Laufwege aufgezeichnet!

Video

Vorschau auf Mittwoch!

14. November 2012: Tantiemovic

Wie ich erfahren habe ist es nicht erlaubt (außer man heißt Jochen K. oder Igor) sich selber als „Man of the Match“ zu küren. Aus diesem Grunde habe ich lange gezögert, diesen Text zu schreiben, da mir (außer mir) niemand einfiel, der sich diesem Titel am letzten Mittwoch würdig erwies: der Steffen schoss sehr oft aufs Tor (traf aber leider selten), der Marco überlegte die ganze Zeit, wie er auf dem Platz an Zigaretten rankommt, der Götz spielte sehr lange sehr glücklos (bis er wutentbrannt sich ins Tor stellte und meinte: “ So, jetzt halte ich die Dinger!“. Recht hatte er, leider zu spät.), der Igor spielte wie meistens sehr balkanesisch (viele, viele Soloaktionen und Tore), der Albi war diesmal nicht 100%ig die Katze von der Prag, der Martin weigerte sich die Mütze auszuziehen (was ihn mindestens 5 Kopfballtore kostete), und so weiter (die, die ich  nicht erwähnt habe, sollten bitte nicht beleidigt sein).

Also muss ich selber herhalten: zum ersten mal in meiner (von langen Unterbrechungen geplagten) Karriere habe ich 4 Tore geschossen (nachdem der Steffen mich taktisch auf halblinks postierte), eins schöner wie das andere, vor allem der Heber (Tantiemovic!) über den Torwart Albin, von dem mir nach dem Spiel berichtet wurde, von dem ich aber während dem Spiel nichts mitbekommen habe, da ich vor allem damit beschäftigt war, nicht zu stolpern (ich bin natürlich umgefallen!). Ausserdem und vor allem habe ich gefühlt mindestens 10 Tore mitverschuldet, so dass ich bei 14 Toren direkt oder indirekt beteiligt war. Wenn das keine Quote ist!

Über das Spiel kann ich leider nicht viel sagen, ausser daß Orange (eigentlich Gelb, da der Meister immer noch die Leibchen großzügig in der Abseits-Tüte aufbewahrt und durch Absenzen glänzt) mit 14:11 gewonnen hat und immer in Führung lag, der Steffen sich ungerecht behandelt fühlte (womit er natürlich als mein Mitspieler Recht hatte!) und Bunt unfassbar viele Schüsse nicht im Tor unterbringen konnte.

Orange 14:11 Bunt

Orange: Albrecht, Marco, Igor, Andi B., Albin, Ralf, Niki
Bunt: Manu, Steffen, Harald, Götz, Stefan, Tantiemovic, Martin

Man of the Match: Tantiemovic

Check out: http://www.youtube.com/watch?v=Zw9zG3hIfAM