Mehr als 11 Kelschs sollten wir sein…(15.11.2017)

Das Motto „11 Freunde sollt ihr sein!“ ist ja schön und gut. Aber zum zweiten Mal innerhalb von drei Wochen nur 11 Kelschs auf dem Platz zu haben, nervte sehr. Wieder entpuppte sich die Mannschaftsbildung als schwierig. Möglicherweise sollten wir auch erst ab 12 Spielern auf die ganze Breite des Platzes spielen? Ich weiß es doch auch nicht…

Jedenfalls konnte die schnelle Führung der Bunten zum 1:0 und zum zwischenzeitlichen 2:1 – bezeichnenderweise jeweils nach Distanzschüssen – nur kurz darüber hinwegtäuschen, dass Orange eindeutig zu stark für die bunte Mannschaft war. Oder Bunt so schwach? Jedenfalls diktierte Orange das Spiel.

Insbesondere der Autor dieser Zeilen forderte nach dem Tor zum 2:5 einen Spielerwechsel. Damit, so die Begründung, nicht erst beim völlig aussichtslosen Spielstand von 2:9 die Mannschaften ausgewogener würden. Also wechselten Albrecht und Roman – der hatte vorab einen Hattrick angekündigt – das Leibchen. Murphy’s Law: Kurze Zeit später stand es trotzdem 2:9 und das Ding war durch.

Bei Bunt überzeugte Stefan mit einem starken Comeback als Schnapper im orangenen Tor. Von den wenigen bunten Chancen hielt er, was man nur halten kann. Eine bunte Bogenlampe klärte er sogar – den Arm übergreifend – per Rückhand zur Ecke. Auch Albrecht drehte im orangenen Leibchen auf, machte seine rechte Seite dicht und konnte sich offensiv häufig im Eins-gegen-Eins auf dem Flügel durchsetzen. Vor allem aber traf Ralf nach Belieben: Im Strafraum, aus der Distanz, per Kopfballbogenlampe ins lange Eck oder auch im Fallen mit der Hacke. Ständig mit Bällen von Igor und Martin gefüttert, bekamen die Bunten ihn nie in den Griff.

Bei der bunten Mannschaft kamen viele schwerwiegende, individuelle (Abspiel-)Fehler hinzu, die Orange zum Kontern geradezu einluden. Nur in den ersten Minuten, eine kurze Phase nach dem Spielertausch und ganz am Ende war Orange an diesem Abend ebenbürtig. In der letzten Viertelstunde, als Bunt schon in Gedanken beim Kabinenbier war (vielen Dank für die süffige Neuentdeckung Out of Rosenheim, Roman!), und zwei Gänge heruntergeschaltet hatte, konnte Bunt noch ein wenig Ergebniskosmetik betreiben.

 

Orange 14:9 Bunt (möglicherweise auch 13:8?)

Orange: Albrecht (ab 30. Minute), Igor, Martin, Ralf, Stefan, Tantieme

Bunt: Manu, Marcus M., Meister, Roman (ab 30. Minute), Steffen

Man of the Match: Torjäger Ralf.

Advertisements

2 Antworten zu “Mehr als 11 Kelschs sollten wir sein…(15.11.2017)

  1. Schnapper? Snapper!

  2. Schni Schna Schnappi
    Schnappi Schnappi Schnapp

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s