Alles in Obi – 17.08.2016

An den erwähnten Werbespruch wird man sich wahrscheinlich in ein paar Jahren nicht mehr erinnern…

Wohl aber an die Leistung unseres seltenen Gastes am vergangenen Mittwoch.

Aber der Reihe nach:

Bei 10 anwesenden Kelschs konnten recht zügig ausgewogene Mannschaften gebildet werden.

Das etwas verspätete Eintreffen von Harald machte dann doch noch eine Modifikation notwendig, welche die Unterzahlmannschaft etwas mehr auf Augenhöhe bringen sollte.

Harald konnte sich dann noch über ein im Mittwochskontext eher selten getragenes Trikot eines halbwegs erfolgreichen deutschen Vereins freuen, welches ein Mitspieler zu tragen wagte.

Und sah mittels übergestreiftem Leibchen (rot, geliehen) diesem dann auch recht ähnlich, wenn auch natürlich ohne den einschlägig bekannten Ausdruck des Wir-Gefühls, der auf diese Trikots gestickt ist.

Die (blau)-rote Abwehrreihe trug einen internen Puyol-Contest aus und so dazu bei, dass Rot (rein optisch) das für eine Unterzahlmannschaft nötige Selbstvertrauen und reichlich Pep ausstrahlte.

Roman als MotM der letzten Woche hatte solche modischen Sperenzchen nicht nötig.

Bunt auch nicht, hier war reichlich internationale Erfahrung am Start, gepaart mit offensiver Durchschlagskraft.

Und so ging‘s dann auch eine ganze Weile hin und her – Rot durchaus gefällig aber mit teilweise eklatanten Schwächen beim Ausnutzen der herausgespielten 100%-igen.

Bunt eiskalt.

Zunächst konnte kein Team mehr als 2 Tore wegziehen, meistens mit kleinem Vorsprung für Bunt, wovon sich Rot aber nicht entmutigen ließ, insbesondere da Obi mit zunehmender Spieldauer nicht nur im Aufbau, sondern auch beim Abschluss glänzen konnte.

So konnte dann auch das Spiel ca. ab Halbzeit gedreht werden, wodurch Bunt offenbar  den Faden, äh Zugriff natürlich, verlor und die zahlreichen vorhandenen (und vernehmbar diskutierten) guten taktischen Ansätze nicht mehr in einen schlüssigen Matchplan kanalisieren konnte, sondern eher in Resignation verfiel.

Jetzt Rot eiskalt, der Vorsprung konnte in der Folge auf ca. 5 Tore ausgebaut werden.

In einem letzten Aufbäumen von Bunt wurde auch noch der Versuch unternommen Obi mit bestenfalls halblegalen und umso schmerzhafteren Mitteln (körpermittig angesetzt) aus dem Spiel zu nehmen. Dieser konnte aber in der Folge auch im Tor durchaus überzeugen, nachdem er wieder gerade stehen konnte.

Von Teilen der Überzahlmannschaft angeregte und zunächst verworfene Wechsel  wurden dann erst einige Minuten nach Marcos Verletzung (ca. 60.) für die Schlussviertelstunde vorgenommen, am Ergebnis, an das sich der Autor nur im Ungefähren (das ist ja der „heiße Scheiß“ hier derzeit) erinnern kann, änderte das aber nicht mehr viel, also:

Bunt-Rot: so was wie 8 – 13 (bitte ggf. korrigieren)

Bunt: Albi, Albin, Marco (bis 60.), Marcus, Ralf, Meister (bis 75.), Harald (ab 75.)

Rot: Harald (bis 75.), Meister (ab 75.), Obi, Roman, Tobi H, Stefan

MotM: Obi – fleißiges Eichhörnchen: viele Tore, schöne Tore,  hart im Nehmen

(da kann man sogar mal das Trikot durchgehen lassen)

Zuschauer: Mithat Nüzer Kelsch

Bier: vorhanden, gekühlt

Pizza: su spätt (mal wieder… fettes „GRAZIE“ nach hinten)

Ausblick für 24. August:

Jaja, die Ferienzeit… von den oben genannten Anwesenden haben für nächste Woche 4 zugesagt.

Bitte gebt also baldmöglichst Bescheid, ob Ihr am 24.8. kommen könnt (ohne Taktieren, wir bringen das auf jeden Fall hin).

Tobi wird sich um bärtige Gastgegner mit Architektur-Hintergrund kümmern.

Advertisements

Eine Antwort zu “Alles in Obi – 17.08.2016

  1. Armin und ich sind am Mittwoch, den 31.08. an Bord

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s