Novembergedicht

schau ich durch mein fensters rahm
erschauert mich der kälte gram
überall nur kalt und nass
nein der November bringt kein spass
denk mir die sommerszeit zurück
ich ob des bodmans sieg sogleich verzück
ein bierchen gab es obendrein
so soll es mit den kelschens sein

IMG_2382_b

Advertisements

3 Antworten zu “Novembergedicht

  1. Mensch, Pane, zieh halt ne Regenjacke an und komm mal kicken!

    (Aber schön gesagt.)

  2. Hallo zusammen,
    ich habe leider immernoch Rücken oder genauer gesagt Lendenwirbelsäule. Daher muss ich kommenden Mittwoch wieder passen und übernächste Woche auch wegen einer Dienstreise.
    @ Pane: athemberaubende Lyrik und das Foto – so ausdrucksstark, dass es eigentlich auf das Cover der „(no) Beef“ sollte.

  3. Manu, hab‘ noch Leiste, aber nächste auf Woche könnte es wieder werden.
    @Ralf: Helmut Newton hat mal gesagt, 80% eines guten Bildes macht das Model. Das wären in diesem Fall… . lass mich rechnen.. . … 320%.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s