♫ Weiß und grün (Neon!), wie lieb ich Dich! ♫

Weiß und grün, wie lieb ich Dich,
Weiß und grün sind meine Schuhe nich‘!
Weiß und grün trägt bei uns einer nur:
Weiß und grün ist Meisters Fußballgarnitur!

Und er trägt sie nicht spazieren, seine neongrünen Treter, ganz im Gegenteil. Zwar besteht in Sachen Standfestigkeit beim Kurvenlauf noch ein gewisses Optimierungspotenzial; in den Kategorien Treffsicherheit und Kombinationssicherheit haben die beiden (der Meister und seine Schuhe) die Anforderungen bereits übererfüllt, und auch in Sachen Zauberfüßchentore fehlt nicht mehr viel.

Wen wir schon von Zauberfüßchen sprechen, sollten wir den über das Feld schwebenden und mit dem pünktlichen Mitsch traumwandlerisch kombinierenden Harald nicht vergessen, oder Albi und Ralf mit ihren zauberhaften Toren (Albi: rohe Gewalt, Ralf: wie ein rohes Ei). Oder Stefans Hackenvorübungen, die Albi letztlich umsetzte und veredelte. Und nicht zuletzt Marcos Fernschuss in den Winkel, der seiner Fairness zum Opfer fiel und den orangenen Sieg einleitete.

Gespielt wurde im Sechzehner auf zwei kleine Tore, Gleichzahl, und auch wenn dem Autor vor dem Spiel eine Verklärung vergangener Sechzehnerspiele unterstellt wurde, so wurde auch diese Partie den Vorschusslorbeeren gerecht. Ein spielerisch großartiges Orange traf auf eine kompakte und immer wieder für – für alle Beteiligten – überraschende Angriffsvariationen gute bunte Mannschaft.

Bunt ging zunächst in Führung, dann sah es lange nach einem klaren Erfolg für orange aus, ehe bunt eher unverhofft zum 10:8vorbei zog. Orange kam zurück, bei 12:13 beantragte der bunte Marco die Annullierung seines Ausgleichstreffers. Dem Antrag wurde stattgegeben, orange zog auf 18:12 davon, die bunte Aufholjagd kam zu spät – wesentlich zu spät, wenn man es genau nimmt, da versehentlich erst um 21:44 Uhr abgepfiffen wurde –, orange gewann mit 19:17.

Mitsch und Marco machten sich hernach um die Geselligkeit verdient. Der eine hatte Getränke mitgebracht, der andere den Kabinenschlüssel verschlampt. Tobi H. fehlte aus mysteriösen Gründen.

Bunt 17:19 Orange

Bunt: Marco, Ralf, Albi, Manu
Orange: Mitsch, Harald, Stefen, Meister

Man of the match: In einem schönen Spiel hätten es viele verdient. Meine Wahl fällt auf Harald, der jederzeit leichtfüßig, ballsicher und torgefährlich war. Auch wenn er schnöde schwarze Schuhe trug.

Um die von Albi ins Feld geführten Bilduploadprobleme zu überprüfen und weil’s so schön zur Schuhdiskussion passt, hier noch das Braunschweiger Mannschaftsfoto aus dem Kicker-Sonderheft 1969/70:

Advertisements

5 Antworten zu “♫ Weiß und grün (Neon!), wie lieb ich Dich! ♫

  1. Hm, bei mir klappt’s, Albi. Auch wenn’s im Backend zunächst so aussah, als sei’s nicht hochgeladen worden.

  2. Tobi H. war entschuldigt. Die Entschuldigung wurde allerdings meinerseits verschlampt bzw. wohl nur so dahingemurmelt. Soll aber nicht bedeuten, dass die vom Spieler H. angeführten Gründe für die kurzfristige Absage nicht mysteriös gewesen wären.

  3. @totokelsch:
    Die Entschuldigung war bereits vor Deiner Ankunft über Albi kommuniziert worden. Ihrer Mysteriosität tat dies keinen Abbruch.

  4. Immerhin kam der Mitsch so mal zu nem Gleichzahl-Spiel.

  5. Manu super bericht. Die Meistermanschaft aus 67 sieht aus wie heute eine AH Mannschaft oder Mittwochskicker. Also, komme am Mittwoch auch mit gelben Trikot, ziehe mir aber lieber Schuhe an ( keine Neongrüne)….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s