Perfekt aufgestellt (31.08.)

Wenn nach dem Spiel aus beiden Mannschaften zu hören ist, dass das Unentscheiden für sie ein Erfolg sei, weil die anderen ja deutlich besser aufgestellt gewesen seien, lässt das wohl zwei Schlüsse zu. Zum einen scheinen einige Kelschs ihre Mitspieler notorisch zu unterschätzen. Zum anderen haben die Aufsteller alles richtig gemacht.

Einmal mehr weiß ich nicht, wer die Hemdchen anhatte, die nachfolgenden Zeilen könnten also den Spielverlauf auf den Kopf stellen:

Bunt, das deutlich besser aufgestellt war, ging (gar nicht mal so?) früh in Führung und erhöhte nach einem schönen Angriff, der um Geburtstagskind Stefan herum inszeniert worden war, auf 2:0. Orange tat sich sehr schwer, ins Spiel zu finden, und kam lange nicht zum Abschluss, bzw. suchte ihn gar nicht. Dennoch schaffte man nach einer gelungenen Kombination den Anschlusstreffer, bunt erhöhte auf 3:1, orange verkürzte (stimmt das?), bunt erhöhte wiederum. Beim 4:2 blieb es recht lange, einige Orangefarbene, die ja ohnehin wussten, dass die anderen deutlich besser aufgestellt waren, schienen sich schon in ihr Schicksal zu ergeben. Manu verstolperte einen Ball nach dem anderen, Igor machte es nicht wesentlich besser, aber die Mannschaften waren ja groß genug, um den einen oder anderen mitzuschleppen. Als Schlepper bewiesen sich zum Beispiel der andere Ralf (fortan: Ralf X), der nach dem ersten auch den dritten Treffer erzielte, und Tobi Z., der das lässige Knipsergen nach wie vor in sich trägt.

4:4 also, danach Getränke in Massen und ein möglicherweise letztes Freiluftessen bei Darko.

Orange 4:4 Bunt
Orange:
Niki, Tobi Z., Ralf X, Albi, Igor, Marco, Jochen S., Manu
Bunt: Stefan, Claus, Harald, Ollo, Mitsch, Micha, Meister, Tobi H.

zusätzlich bei Darko:
Bernd.
zusätzlich bei Darko und am Spielfeldrand: Thomas.

man of the match: Stefan. Teil des erfolgreichen Teambuildingteams, das sich auch von Zupätkommern nicht irritieren ließ. Am Geburtstag Kickender. Durch den gegnerischen Strafraum wie das heiße Messer durch die Butter Gleitender.

Eigentlich hätte es der bewegliche Harald  mit seinen vielen Ballkontakten, unzähligen abgefangenen Pässen und gar erfolgreichem Torabschluss auch verdient. Aber es gilt halt das Highlander-Prinzip.

Erwähnenswert ist zudem, wie rasch einem so ein Satz wie „Macht mal jemand das Licht an?“ und dessen Variationen in Fleisch und Blut übergehen können. Von mindestens einem Kelsch ist überliefert, dass er die Forderung auch nach Ingos erleuchtender Intervention noch das eine oder andere Mal platziert hat.

Advertisements

2 Antworten zu “Perfekt aufgestellt (31.08.)

  1. Bei mir gingen die Lichter nie an. Bin aber trotzdem mit dem Spiel zufrieden auch wenn Nico und Marco andere Meinung sind. (vor)Letzte Woche Bericht ? Ich habe keine Ahnung.

  2. Mädels: Bin an Bord heute.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s