Vorhersehbar (27.08.2008)

5 gegen 4 ist doof.
Das ist nichts Neues, aber es muss halt gelegentlich mal festgehalten werden.
Und natürlich kann das in der Urlaubszeit mal vorkommen.
Doof ist es trotzdem.

Immerhin: man weiß schon zu Beginn, wie das Spiel verlaufen wird:

Die 4 stehen in der Defensive recht tief, um den Raum der 5 eng zu machen.
Die 5 lassen sich darauf ein und versuchen, leider viel zu statisch (man ist ja einer mehr), eine Art Powerplay aufzuziehen. Manchmal gelingt es in der Tat, den Ball ein Weilchen kreisen zu lassen; allerdings vergisst man dann den Abschluss, oder einer der 4 bekommt irgendwann ein Bein dazwischen.
Die 4 leiten nach Ballgewinn schnelle, raumgreifende Konter ein, suchen rasch den Abschluss und spielen ihre individuellen Stärken aus – nicht selten mit dem gewünschten Erfolg –
Die 5 kommen nämlich zu langsam zurück (man ist ja einer mehr).
Die 4 spielen groß auf, werden zunehmend euphorischer und kombinieren mit hohem läuferischem Aufwand. Beim Abschluss schleichen sich indes Unkonzentriertheiten ein.
Die 5 beginnen nun ihrerseits, ihre Angriffe rascher vorzutragen und kommen gegen eine nicht mehr ganz so kompakte 4er-Abwehr häufiger und erfolgreicher zum Abschluss.
Die 4 geraten erstmals in einen 2-oder-3-Tore-Rückstand, der sich aber angesichts der bisherigen Leistung noch aufholen lassen dürfte.
Die 5 landen noch den einen oder anderen Treffer zu psychologisch günstigen Zeitpunkten.
Die 4 fragen gelegentlich, wie lang’s noch geht.
Die 5 bekommen ihre zweite Luft und treten auf den am Boden liegenden Gegner (man ist ja einer mehr), indem sie in den letzten 3 Minuten gefühlte 8 Treffer erzielen.

Solche Spiele enden dann ungefähr 18:9 für die 5, nachdem es eine halbe Stunde zuvor noch 5:5 und 10 Minuten vor Schluss noch 11:8 gestanden hatte. Oder so.

So ähnlich war es auch gestern.

Orange – Bunt (9-18)

Orange: Micha, Carsten, Martin, Bernd (ab 2.), Ollo (bis 2.), Aurel (bis 2.)
Bunt: Jochen, Tobi H, Stefan, Manu, Ollo (ab 2.), Bernd (bis 2.)

man of the match: Aurel. Fehlerlose Partie.

Bemerkenswert ist noch die ungewohnt unprofessionelle Vorbereitung von Ollo, der in Orange kam und ein rotes Wechseltrikot dabei hatte.
Sehr professionell hingegen der verletzte Steffen, der auf eigene Faust angereist war, um seine Mitspieler zu unterstützen, und dabei sogar noch Zeit zur künstlerischen Betätigung fand. Vielleicht hilft ihm Wilko, die Bilder hochzuladen.

Advertisements

Eine Antwort zu “Vorhersehbar (27.08.2008)

  1. Diesem Spielbericht ist aber auch absolut nichts hinzu zu fügen. Zur astreinen 5er Vorstellung auf dem Platz kann man als matter 4er nur noch fragen:
    Will noch jemand Pizza?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s